Alle Beiträge zur Corona Pandemie

Konsequent bleiben!

Konsequent bleiben! lehrer nrw Weg der Kontaktvermeidung durchhalten, damit Schulen, wenn möglich, ab Mitte Februar wieder öffnen können. Die Fortführung der Schulschließungen in NRW bis einschließlich 12. Februar ist schmerzlich, aber angesichts der aktuellen Pandemielage und der Bedrohung durch Virus-Mutationen richtig und verantwortungsvoll. Anders als andere Bundesländer setzt NRW die Bund-Länder-Beschlüsse zur Pandemie-Bekämpfung auch an…

Digitalisierung

Die Digitalisierung und ihre Effizienzgewinne aus pädagogischer Perspektive

Externe informationen Die Digitalisierung und ihre Effizienzgewinne aus pädagogischer Perspektive Datenschutzrechtliche Probleme der Coronakrisen-induzierten „Digitalisierungsoffensive“, Gastbeitrag von Bernd Schoepe. Mit einer kritischen Bewertung zur Einführung der Microsoft 365 / Microsoft Teams – Software an der Sekundarstufe I und II der Fritz- Schumacher- Schule (FSS), HamburgGastbeitrag von Bernd SchoepeZusammenfassungDer Text nimmt repräsentative Studien zum negativen Einfluss,…

Schmerzhaft, aber notwendig

Schmerzhaft, aber notwendig lehrer nrw sieht in der aktuellen Pandemielage keine Alternative zum Distanzunterricht. Mit den Schulschließungen bis Ende Januar hat die Landesregierung zu einer Maßnahme gegriffen, die zwar sehr schmerzt, die jedoch angesichts des dramatischen Infektionsgeschehens nachvollziehbar und angemessen ist. „Klar ist und bleibt, dass das Lernen auf Distanz den Präsenzunterricht und das soziale Miteinander…

Schuljahr darf nicht im Chaos enden

Schuljahr darf nicht im Chaos enden Landesregierung muss Konzept für den Neustart am 11. Januar vorlegen. Vor dem Ende des Corona-Schuljahres 2020 ist es Zeit, den enormen Einsatz der Lehrkräfte zu würdigen, die das Bildungssystem in den letzten Monaten unter schwierigsten Rahmenbedingungen und unter Inkaufnahme eigener gesundheitlicher Risiken aufrechterhalten haben. Die auf drei Wochen ausgedehnten…

Kommunikatives Desaster

Kommunikatives Desaster Kurzfristigkeit des Lockdowns stellt Schulen vor fast unlösbare Aufgaben. Ministerpräsident Armin Laschet hat heute einen harten Lockdown für NRW verkündet. Demnach sollen Schüler ab Klasse 8 schon ab Montag ausschließlich im Distanzunterricht beschult werden. Für die Jahrgänge 1 bis 7 ist die Präsenzpflicht aufgehoben. „Angesichts der Infektionszahlen ist es nachvollziehbar und notwendig, dass…

Präsenzunterricht darf kein Dogma sein

Präsenzunterricht darf kein Dogma sein lehrer nrw fordert flexibles Rahmenkonzept statt starrer Regelungen. Vor den heutigen Beratungen zwischen der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten über die weiteren Pandemie-Maßnahmen wachsen parallel zu den Infektionszahlen auch Sorge, Unsicherheit und Unzufriedenheit an den Schulen in NRW. Vor diesem Hintergrund fordert lehrer nrw erneut flexible und pragmatische Lösungen, die die lokale…

Denkverbote darf es nicht geben

Denkverbote darf es nicht geben lehrer nrw fordert flexible, pragmatische und schulspezifische Lösungen. Die steigenden Corona-Infektionszahlen machen sich immer stärker auch an den Schulen in NRW bemerkbar. Nach Angaben des NRW-Schulministeriums konnte zum Stichtag 4. November nur noch an 87,5 Prozent der Schulen regulärer Präsenzunterricht erteilt werden. „Was wir nun brauchen, sind flexible und pragmatische…

Massive Verunsicherung

Massive Verunsicherung Ende der Maskenpflicht: Landesregierung lässt viele Fragen unbeantwortet. Das von Ministerpräsident Armin Laschet am vergangenen Donnerstag angekündigte Ende der Maskenpflicht im Unterricht zum 1. September hat bei Lehrkräften und Schülern massive Verunsicherung ausgelöst. Zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer haben große Sorge, dass sie sich am Arbeitsplatz Schule wieder einem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. Das muss…